Cordula Jerke, Hauptstrasse 20, 5042 Hirschthal
Telefon 062 721 09 13, cordula.jerke@ergo-therapie.ch



 

methoden und qualifikationen | erfahrungen
grafomotorik | reihenuntersuchung | fortbildung für andere



Grafomotorik

Unter Grafomotorik versteht man die Fähigkeit, mit Händen und Fingern einen Stift, Pinsel und Ähnliches so zu führen, dass das gewünschte Ergebnis zu Papier gebracht wird. Grafomotorik ist die Fähigkeit, sich durch Zeichnen, Malen, Schreiben individuell auszudrücken. Wichtig für die Grafomotorik ist eine gut entwickelte Feinmotorik der Hände und Finger.

Hat Ihr Kind Mühe beim Schreiben und Zeichnen?
Hat es wenig Lust und Spass zum Malen, Zeichnen, Basteln und Schreiben?
Drückt es mit dem Stift zu fest oder zu wenig auf?
Ist die Stifthaltung Ihres Kindes verkrampft und/oder unökonomisch und das Schriftbild unsauber?
Schreibt es zu langsam?
Ist die Händigkeit Ihres Kindes noch unklar?

Dann könnte es sein, dass ihr Kind grafomotorische Schwierigkeiten hat.

Wir bietet in einem Intensivtraining Hilfestellung für Kinder an, die Mühe beim Schreiben, Malen, Zeichnen und Basteln haben.

Die Zielsetzung des Trainings beinhaltet folgendes:
eine optimale Stifthaltung anbahnen
isolierte Bewegungen von Handgelenk und Fingern ermöglichen
das Überkreuzen der Mittellinie soll erleichtert werden
verbesserte Kraftdosierung
das Auflegen der Hand auf die Schreibunterlage trainieren
eine ökonomische, schnelle Arbeitsweise
die Ermüdung und Anstrengung beim Schreiben senken
die Motivation und Leistungsbereitschaft verbessern

In der motivierenden Kleingruppen- oder Einzelsituation wird mit den Kindern die Basis der Grafomotorik fachlich-therapeutisch nach qualitativen Gesichtspunkten mit individueller Förderung trainiert.

Flyer und Anmeldung «Grafomotorik erleichtern»
(PDF, 50 kb)